UV-Drucker: Roland VersaUV LEF-200 english


Roland VERSAUV LEF-200


General

Beispiele aus dem UV-Drucker - zu finden im FabLab Schauregal

The device mentors for the UV printer are Bjarne and Ian. If you have any questions or problems with the device, please do not hesitate to contact us.

On this page you will find everything you need to know to operate the printer. This includes the maximum printing area and which material is compatible with the printer.

With our UV printer you can print photos, logos or any other image files on almost any surface. In addition to standard full-color printing, you can also print white as a special color and use certain lacquers. This means you can give your project a tactile pattern or create Braille.

Vorbereitung für die Einweisung

Eine Einweisung für den UV-Drucker ist momentan noch in der Vorbereitung. Trotzdem hat jeder schon jetzt die Möglichkeit, seine Ideen umzusetzen. Ian und Bjarne sind spontan erreichbar und unterstützen euch bei der Umsetzung. Kontaktiert uns dazu einfach unter uvplotter@fablab-luebeck.de und wir setzten uns mit euch in Verbindung.

 

Software und Color profiles

The UV printer uses the RIP software VersaWorks Dual (switch to VersaWorks 6 planned in 2019).

  • Compatible file formats: PDF, EPS, PS
    • PDF: PDF-Preset [PDF/X-3:2002]
    • EPS: PostScript Level 3
  • Recommended color profile: CMYK ISO Coated FOGRA39

It is recommended to use Adobe Illustrator or Corel Draw. Special color libraries are available for both programs:


Printing Area

Your model must fit onto the printing bed: Maximum 538mm x 360mm width a mx. height of 100mm.
Weight: Max. 5 kg
Maximum printing area: 508mm x 330mm
Your model can be larger than the print bed either in x or y dimensions.

RTENOTITLE

Bedruckbare Materialien und Einschränkungen

Grundsätzlich können alle Materialien bedruckt werden die auf das Druckgebiet passen und einigermaßen eben sind. Beachte bitte, dass die Farben  nicht für die Verwendung auf Objekten geeignet, die zum Verzehr von Lebensmittel benutzt werden sollen. Einschränkungen gibt es außerdem bei spiegelnden Obeflächen und Unebenheiten.

Oberflächenbeschaffenheit

Das Druckobjekt darf nicht spiegelnd sein, da sonst das Aushärtungslicht der UV-Lampe zurück auf die Druckköpfe gelenkt wird.

RTENOTITLE

 

Unebenheiten auf dem Objekt

Leichte Unebenheiten auf dem Druckobjekt bis ca. 2 mm sind okay. Auch runde Objekte (z.B. Kugelschreiber, Golfball) können bedruckt werden.
Da der Druckkopf über das gesamte Objekt fährt, können nur (annähernd) glatte Oberflächen bedruckt werden.

RTENOTITLE

 

Druck mit Spezialfarben und Lack

Unser UV-Drucker hat unterschiedliche Tintenkonfigurationen, um nicht nur mit den handelsüblichen Farben aus CMYK zu drucken. 
Unsere möglichen Tintenkonfigurationen sind:

  • CMYK + Gloss + Weiß 
    *CMYK + Primer + Weiß (Primer muss auf Anfrage bestellt werden) 
    *CMYK + Weiß + Weiß 

Mit der Farbe Weiß können auch dunkle Objekte bedruckt werden. Außerdem kann Weiß auch als Grundierung verwendet werden, damit anschließend die Farben besser zur geltung kommen. 

Mit der Lack Funktion kann dem Druckerzeugnis ein matter oder glänzender Finish hinzugefügt werden. Durch eine spezielle Embosing-Technik ist es möglich, fühlbare Oberflächen zu erzeugen. Somit lässt sich zum Beispiel eine Oberflächenstruktur realisieren oder Blindenschrift erzeugen.