SLA Drucker: FormLabs Form 1+

Grundsätzliches

Gerätebeauftragte: Natascha, Philip

Wichtig für Neueinsteiger

  1. Du hast die Nutzungsbedingungen des FabLab Lübeck verstanden und akzeptiert.
  2. Die Einweisungen gehen ausschließlich von den Lab Managern aus.
  3. Wartungsmaßnahmen und Reparaturen sind den Lab Managern vorbehalten.
  4. Selbststudium: Bedienungsanleitung lesen; im Forum erkundigen, Fragen!

Sicherheit

Laser

RTENOTITLE

Der Form 1+ ist ein Laserprodukt der Klasse 1. Die Laserdiode im Inneren des Geräts hat folgende Spezifikationen:

Diode: Violett (405 nm)

Maximale Ausgangsleistung: 250 mW

  • Niemals Front- oder Rückplatten des Druckers entfernen.
  • Laserlicht schadet den Augen, weswegen der direkte Augenkontakt vermieden werden muss.

Isopropylalkohol (IPA)

Isopropylalkohol gehört zu den entflammbaren Chemikalien.

  • Isopropylalkohol ist leicht entzündlich, kann explosiv sein und ist daher vor Sonneneinstrahlung, Funkenquellen und anderen Wärmequellen zu fernzuhalten.
  • Wenn nicht im Gebrauch, sollte der Behälter dicht verschlossen aufbewahrt werden.

Kunstharz

  • Weitere Informationen bitte den Sicherheitsdatenblättern entnehmen: Sicherheitsdatenblätter
  • Das Kunstharz immer vor UV-Licht schützen, da es unter UV-Strahlung aushärtet
  • Während dem Umgang mit Kunstharz oder Isopropylalkohol immer Handschuhe tragen

Bedienung

Allgemein

  • Ein und Ausschalten durch einmaliges Drücken des Knopfes im unbeschäftigten Zustand
  • Pausieren durch einmaliges Drücken während dem Druck
  • Abbrechen eines Druckes durch langes Drücken des Knopfes
  • Alle Informationen, Bilder und Videos sind von der Supportseite des Herstellers Formlabs übernommen: Herstelleranleitung

Vorbereitung

Trage während dem Umgang mit dem Kunstharz und Isopropylalkohol immer Handschuhe!

Konstruktionsplattform reinigen

  • Achte darauf, dass sich die schwarze Schutz-Platte über dem Laser befindet.
  • Stelle zunächst sicher, dass die Konstruktionsplattform sauber von Harzrückständen ist
  • Herausnehmen der Plattform: Drücke den Hebel auf der oberen Seite nach oben und ziehe die Plattform nach vorne heraus
Konstruktionsplattform entfernen
  • Verwende zum Reinigen das IPA aus der weißen Flasche rechts neben dem Drucker. Spritze ein wenig IPA auf die Plattform und reinige sie anschließend mit den bereitliegenden Tüchern.
  • Nachdem die Plattform sauber ist, montiere sie wieder am Drucker.

Harzbecken einsetzen

  • Die Harzbecken befinden sich im Giftschrank im Lager. Für jedes Harz ist ein eigener Tank vorgesehen.
  • Nehme den entsprechenden Tank mit der Pappschachtel vorsichtig heraus.
  • Entferne die schwarze Abdeckung des Tankes vorsichtig und nehme den Tank aus der Schachtel.
  • Achte beim Herausnehmen des Tanks daruf die Unterseite nicht zu berühren, damit diese sauber bleibt.
  • Achte darauf, dass zwischen dem Herausnehmen der schwarzen Schutzplatte und dem Einsetzen des Tankes nichts von der Konstruktionsplattform ins Innere des Druckers tropfen kann.
  • Entferne die schwarze Schutzplatte des Druckers und schiebe den Tank vorsichtig von vorne nach hinten in die entsprechende Schiene. Achte darauf, dass kein Harz ins Innere des Druckers gelangt.

Harztank auffüllen:

  • Prüfe ob sich im Tank genügend Harz befindet. Der Füllstand sollte sich am oberen Rand der Füllinie befinden(Fassungsvolumen: 200ml).
Harz auffüllen
  • Sollte sich nicht mehr genügend Harz im Tank befinden nehme das entsprechende Harz aus dem Giftschrank. Die Flasche vor dem Auffüllen unbedingt gut schütteln.
  • Niemals den Drucker mit zu viel Harz starten!
  • Bei größeren Drucken kann es sein, dass Harz nachgefüllt werden muss. Hierzu den Druck pausieren und entsprechend Harz nachfüllen.

Harztank überprüfen

Vor und nach jedem Druckvorgang den Harztank auf Rückstände oder Beschädigungen prüfen

Rückstände lösen und Becken prüfen:
Harztank prüfen
Ziehe den Spachtel langsam in einem flachen Winkel von hinten nach vorne. Passe dabei auf, das Kunstharz nicht über die Ränder des Kunstharztankes zu drücken (Achtung nur den vorgesehenen Spachtel neben dem Drucker verwenden).

Feine Partikel mit einem Kamm heraussieben: Dazu langsam den Kamm von hinten nach vorne ziehen und etwaige Harzrückstände vorsichtig herausnehmen. Achte darauf, dass kein Harz über den Beckenrand tritt. Ausgehärtete Harzrückstände müssen unbedingt entfernt werden, da sonst der nächste Druck fehlschlägt.

Partikel mit Kamm entfernen

Nach diesem Schritt sollte der Boden des Beckens durchsichtig sein. Sollten Geistereffekte oder Kratzer sichtbar sein, melde dies bitte den Gerätementoren: formlabs(at)fablab-luebeck.de

Druck starten

CAM-Software: Preform Eine detalierte Anleitung befindet sich auf der Herstellerseite

  • Verbinde deinen Laptop über das angeschlossene USB-Kabel mit dem Drucker.
  • Starte den Druck von Preform aus und achte auf die Anweisungen des Druckerdisplays.
  • Prüfe nocheinmal die Punkte des Displays und Drücke den Knopf einmal um den Druck zu starten. Der Druck kann bereits wärend dem Hochladen gestartet werden.
  • Warte bis die Datei vollständig hochgeladen ist, bevor der Laptop entfernt wird.

Nachbereitung

Druck nachbereiten

  • Konstruktionsplattform entfernen. Entferne die Plattform immer vor dem Tank, damit kein flüssiges Harz ins Innere des Druckers tropfen kann.
Konstruktionsplattform entfernen
  • Schließe die Abdeckung des Druckers, um das Harz vor UV-Licht zu schützen
  • Löse den Druck mit Hilfe des Spachtels vom Druckbett.
Druck mit Spachtel lösen
  • Spüle den Druck im rechten IPA-Bad, indem du den Druck im Bad ein wenig hin und her bewegst. Lasse den Druck mindestens 10 Minuten dort einweichen.
  • Hole den Druck aus dem ersten IPA-Bad und leg ihn in das linke IPA-Bad für nocheinmal mindestens 10 Minuten.
  • Entferne anschließend die Stützstrukturen mit einer kleinen Zange. Wie kleine Unebenheiten gut entfernt werden können hat der Hersteller hier einmal festgehalten:

Stützstrukturen entfernen

  • Lasse deinen Druck einige Zeit je nach Modell und Harz zwischen 20 und 90 min im UV-Licht nachhärten (Stelle deinen Druck hierzu in die Nachhärtungskammer und stelle den Schalter auf unendlich.

Weitere Informationen zum Nachhärten von Drucken findest du hier

  • Wenn du deinen Druck lackieren möchtest muss das Werkstückk zunächst grundiert werden. Eine Anleitung findest du auf der Herstellerseite:
  • Grundieren
  • Lackieren

Drucker sauber hinterlassen

  1. Reinige die Konstruktionsplattform mit der entsprechenden IPA-Flasche und einem Tuch bevor zu sie wieder in den Drucker einsetzt.
  2. Prüfe das Harzbecken auf etwaige Rückstände oder beschädigungen wie oben beschrieben
  3. nehme das Harzbecken vorsichtig heraus und achte darauf, dass Nichts von der Konstruktionsplattform in den Drucker tropen kann.
  4. Verstaue das Harzbecken wieder in der Pappschachtel und schließe die schwarze Abdeckung des Beckens
  5. Schiebe die schwarze Schutzplattform in die Schiene des Druckers
  6. Schließe das Harzbecken wieder im Giftschrank ein
  7. Hinterlasse den Drucker sauber und ordentlich. Reinige den Spachtel und alle Flächen, welche mit Harz in Berührung gekommen sind. Entsorge anschließend die verwendeten Papiertücher und verschliße die IPA-Bäder

Software

Preform von Formlabs